Unsere Werte

Leitbild

Das Logo der lachenden Sonne steht für Qualität. SONNENTOR wurde 1988 von Johannes Gutmann gegründet.

Seine Geschäftsidee war es, Kräuter-Spezialitäten der Bio-Bauern im niederösterreichischen Waldviertel unter dem Logo der lachenden Sonne zu vermarkten. Damit war er dem aktuellen Bio-Trend weit voraus. Ein Merkmal seiner Idee war die weitgehende Veredlung der Rohstoffe direkt am Biobauernhof, um damit das Überleben der kleinen Bauernhöfe zu ermöglichen und die Erfahrung und Sorgfalt der Bauern nutzen zu können und auf diese Weise für Sie das höchste Maß an Verantwortung und Transparenz zu erreichen.

Unsere Kräuter und Gewürze werden auch heute von unseren Biobauern schonend geerntet, getrocknet und von ihnen und unseren Mitarbeitern sorgsam und großteils von Hand in Tüten verpackt. Großteilige Blattware ist ein Merkmal dieser zeitintensiven Arbeit. Die viele Handarbeit ist für uns eine wichtige Qualitätsgarantie. Ob am Feld, beim Bedienen der Aufbereitungs- und Reinigungsmaschinen, dem Mischen, Abfüllen in Schlauch- oder Aufgussbeutel – jeder einzelne Schritt bedarf vieler Handgriffe. Unser Credo ist es, lieber in Mitarbeiter zu investieren, als in Maschinen. Damit sichern wir viele wertvolle Arbeitsplätze in der Region und über die Landesgrenzen hinweg.

Unser Qualitätsanspruch ist ein sehr hoher und wird durch ein „Total Quality Management System“ gewährleistet. Die Kompetenz unseres Qualitätsmanagements beruht auf dem kontrollierten und zertifizierten Bio-Anbau unserer Bauern. So können wir die Herkunft jedes einzelnen Produktes immer und lückenlos nachvollziehen. Die Produkte sind frei von Farbstoffen, Konservierungsmitteln, künstlichen Aromazusätzen und werden sorgfältig zu über 700 Produkten weiterverarbeitet. Die Qualitätssicherung beginnt schon am Feld gemeinsam mit unseren Bio-Bauern sowie einer strengen Wareneingangskontrolle (Sensorik, Verunreinigungen, Auslobung etc.). Sämtliche Rohwaren und abgepackte Produkte müssen die SONNENTOR Spezifikationen und Qualitätskriterien erfüllen. Anschließend werden die Rohwaren mikrobiologisch und auf diverse Spritzmittel in akkreditierten Labors analysiert. Ist die Analyse in Ordnung, wird die Rohware zur Produktion freigegeben. In den nachfolgenden Produktionsbereichen werden hochsensible Metalldetektoren und Magnete zur Findung eventuell vorhandener metallischer Verunreinigungen eingesetzt. Die Aussortierung von Beikräutern erfolgt mechanisch sowie wo möglich mit Hilfe von Photoauslesezellen. Durch die viele Arbeit von Hand erfolgt eine zusätzliche wichtige Kontrolle in allen Produktionsschritten.Wir haben uns selbst sehr hohe Kriterien auferlegt, die kein Siegel oder zusätzliches Logo abbilden können. Unsere lachende Sonne steht für unseren hohen Anspruch.